Fromme Hausfrau - Foren & mehr - Foren 



Wenn Sie noch keinen registrierten Zugang zum Forum haben,
können Sie sich hier in wenigen Schritten anmelden.

Jetzt registrieren!



Alle Kategorien > Treffpunkte > Treffpunkt R - Rezepte > Holunderblütensirup
Anzahl Nachrichten: 74 - Seiten (8): [1] 2 3 4 ... 8
Autor: Sonnenuntergang
Erstellt: 19. Mai 2008 - 18:11
Betreff: Holunderblütensirup
Hallo Leute,

wer von euch fleißigen fhf macht denn Holunderblütensirup?
Im fhf-Kochbuch habe ich ein Rezept entdeckt. Ich finde jedoch die Zuckermenge von 1:1 mit Wasser sehr hoch!
Da trinkt man ja eigentlich Zuckerwasser mit Holundergeschmack?
Gut, man verdünnt das Sirup ja wieder großzügig.
Weiß jemand von Euch, warum die Zuckermenge so hoch ist?
(Haltbarkeit?) und ob man diese Menge evtl. auch verringern kann?

Autor: Pippi
Erstellt: 19. Mai 2008 - 18:30
Betreff: re: Holunderblütensirup
Meine Mutter macht ihn ganz ohne Zucker. Meine Eltern sind sehr kalorienbewusst. Ich muss sie bei Gelegenheit mal fragen, wie sie das macht.
Autor: mariechris
Erstellt: 20. Mai 2008 - 14:08
Betreff: re: Holunderblütensirup
Ich nehme zwar die Zuckermegen, aber viel mehr Hounderblüten. Man kann ruhig das Doppelte nehmen (muss man halt länger sammeln.... )
Und man kann das Ganze ruhig länger ziehen lasen , auch 48-72 Stunden sind gut und intensivieren den Geschmack!!

Außedem nehme ich statt Zitronensäure in Flaschen gekauften Zitronensaft, das ist billiger.

Bei mir sind es also:
500g Blüten
2 l Zitronensaft
3 l Wasser

Später wird das Ganze dann auch ziemlich stark verdünnt, dann fällt der Zucker kaum ins Gewicht....
Autor: Sonnenuntergang
Erstellt: 22. Mai 2008 - 19:51
Betreff: re: Holunderblütensirup
Hallo Pippi,
würde mich echt interessieren, wie deine Mutter diesen Sirup herstellt!

Benutzerbild Autor: suse52
Erstellt: 22. Mai 2008 - 20:11
Betreff: re: Holunderblütensirup
Sirup ohne Zucker ist wie Butter ohne Sahne, oder???
Autor: Pippi
Erstellt: 23. Mai 2008 - 08:14
Betreff: re: Holunderblütensirup
Das ist recht erfrischend, muss ich sagen. Wenn man generell sehr Zucker sparen muss, ist man das ja gewohnt. Liebe Sonnenuntergang, ich versuche, meine Mutter baldmöglichst telefonisch zu erreichen (sie wohnt 750 km weg von mir und ist ganztägig berufstätig - ich muss es heute abend mal versuchen)
Benutzerbild Autor: zimtschnecke
Erstellt: 23. Mai 2008 - 21:55
Betreff: re: Holunderblütensirup
Ich mache auch Holunderblütensirup und nehme für 2l Wasser 2 kg Zucker, also auch 1:1.
Autor: Pippi
Erstellt: 26. Mai 2008 - 18:18
Betreff: re: Holunderblütensirup
Liebe Sonnenuntergang,

ich habe nun endlich meine Mutter zu ihrem zuckerfreien Holunderblütengetränk befragt.

Sie macht es folgendermassen:

5 Liter Wasser (kalt) und
ca. 50 Holunderblüten (ungewaschen, bei Schönwetter gepflückt)
und 40 Gramm Zitronensäure
in ein grosses Gefäss geben.

Dazu 4 Zitronen in Scheiben schneiden und dazugeben.

Alles über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag abseihen und in Flaschen (oder Einmachgläser, geht auch) einkochen. (die Flaschen oder Gläser 30 min lang bei 75 Grad C).

Ist wirklich lecker und lange haltbar. Einfach wie Sirup verwenden, mit Wasser verdünnen.
Autor: Gabriele
Erstellt: 26. Mai 2008 - 18:41
Betreff: re: Holunderblütensirup
Ich mache Holunderblütengelee.

1 Liter Apfelsaft mit
Holunderblüten im Gefäß
über Nacht stehen lassen
nächsten Tag mit Gelierzucker zu Gelee kochen
Autor: Pippi
Erstellt: 26. Mai 2008 - 18:42
Betreff: re: Holunderblütensirup
Oh, den probier ich demnächst. Danke Gabriele.
Anzahl Nachrichten: 74 - Seiten (8): [1] 2 3 4 ... 8
Sie müssen sich anmelden, um in dieser Konferenz eine Nachricht zu schreiben.