Fromme Hausfrau - Foren & mehr - Foren 



Wenn Sie noch keinen registrierten Zugang zum Forum haben,
können Sie sich hier in wenigen Schritten anmelden.

Jetzt registrieren!



Alle Kategorien > Treffpunkte > Treffpunkt H - Heim, Garten, Tiere > Verwendung von ätherischen Ölen
Anzahl Nachrichten: 18 - Seiten (2): [1] 2
Benutzerbild Autor: flora
Erstellt: 03. Sep 2020 - 14:06
Betreff: Verwendung von ätherischen Ölen
Kennt sich jemand von Euch damit aus?
In den 90ern kam die Duftlampen raus. Teelicht unter der Schale oben Wassers mit ein paar Tropfen Öl... heute sind Diffuser hipp und Stäbchen, die in Flüssigkeit gestellt werden. Dann gibt es noch poröse Steine, die man beträufeln kann.... und ich steh da und weiß nicht, was der Unterschied ist. Also von der Wirksamkeit her meine ich. Ist der Nebel aus dem Diffuser, mal abgesehen von der Luftfeuchtigkeit besser als das Beduften mit einer Duftlampe? Ich hab das mit Diffuser noch nie gemacht und überlege, ob ich mir einen anschaffen will....
Kann mir jemand weiterhelfen?
Benutzerbild Autor: esther h.
Erstellt: 03. Sep 2020 - 14:15
Betreff: re: Verwendung von ätherischen Ölen
Auskennen tu ich mich nicht, aber ich selber tendiere zur Duftlampe.
Da kippt man hinterher das Wasser aus und der Duft verduftet.
Die Stäbchen riechen lang, auch wenn sie gar nicht mehr im Duft stehen.
Bei den Steinen ist es ähnlich und weil sich Teile des Duftes 'festhalten', kann man den Duft schlecht wechseln.
Benutzerbild Autor: manu-pooh
Erstellt: 03. Sep 2020 - 15:45
Betreff: re: Verwendung von ätherischen Ölen
Hallo Flora,
das ist ja witzig.
Heute morgen habe ich im Forum gesucht ob Ätherische Öle hier schon mal Thema waren und wollte vorhin schon ein Thema eröffnen aber hatte da keine Zeit mehr und jetzt les ich dich hier.
Ich habe auch nur so eine Duftlampe bisher.
Habe von einer bekannten von wohl ganz tollen Ätherischen Ölen gehört, die auch gut fürs Immunsymstem sind und teilweise auch eingenommen werden können usw. also nicht nur zum duften sondern auch therapeutisch sind.
Da gibt es am 09.09. glaub ich einen Zoom Info Abend, das sind Öle von Young Living.

Und ich habe heute morgen von Kerstin Hack von Down to Earth Verlag, falls du sie kennst, auch eine Adresse bekommen von ihrer Freundin die sich supergut mit Ölen auskennt und Öle von doTerra empfiehlt. Kerstin hat ein Webinar und ein Ebook zum Thema Immunsystem stärken gemacht und hatte da auch Öle empfohlen (ich hab nur das Ebook gelesen)
Wenn du magst kann ich dir bestimmt die Kontakte weitergeben, ich frag dann mal nach.

An euch anderen...
hat jemand von euch Erfahrung mit den Ölen von Young Living oder doTerra?
Und überhaupt mit ätherischen Ölen die man auch einnimmt?

Flora, ist das ok wenn ich das hier frage oder soll ich doch lieber ein neues Thema aufmachen? Dann lösch ich das hier wieder.

Benutzerbild Autor: flora
Erstellt: 03. Sep 2020 - 16:19
Betreff: re: Verwendung von ätherischen Ölen
manu-pooh, natürlich kannst du das hier fragen. Ich bin sogar happy drüber.
Gerade über young living hab ich auch gelesen. Aber bevor ich mir ein Starterset kaufe, dachte ich, ich probiere das mal mit nur 2 Ölen aus und gestern hab ich 2 naturreine Öle erstanden zum Testen.

Über die Kontakte würde ich mich freuen.
Autor: carminaburana
Erstellt: 03. Sep 2020 - 18:35
Betreff: re: Verwendung von ätherischen Ölen
Duftlampe steht auch bei mir.
Wichtig bei den Ölen ist, dass man naturreine Öle verwendet.
Keine Duftöle verwenden die überwiegend aus künstlichen Düften bestehen.
Pollenallergiker und Heuschnupfengeplagte aufpassen: schon die Duftinformation kann mitunter ausreichen einen Allergieschub auszulösen.
Benutzerbild Autor: igel
Erstellt: 03. Sep 2020 - 20:12
Betreff: re: Verwendung von ätherischen Ölen
Hallo,
Unbedingt bei Kindern aufpassen, dass sie die Öle nicht trinken oder schlucken können.
Deshalb hatten wir bei kleinen Kindern dies Dinge nicht und da unsere Tochter Allergikerin ist und auf Duftstoffe reagiert dann auch später nicht.
Bei Allergikern aufpassen.
Grüße Igel
Benutzerbild Autor: königstochter
Erstellt: 03. Sep 2020 - 20:14
Betreff: re: Verwendung von ätherischen Ölen
Ich verwende die ätherischen Öle von Primavera. Wichtig ist, dass man naturreine Öle verwendet, am besten in Bioqualität. Die chemischen Duftöle können stark reizen und Allergien hervorrufen.

Die Vorteile von einem Diffusor sind z.B. dass das Öl sich rel.schell und gleichmässig im Raum verteilt. Man läßt ihn auch nur ca. 15-30 Min. laufen. Duftlampe ist auch okay, aber die Öle können sich verändern durch die Wärme.

Zur Imunstärkung sind z.B. Lavendel fein, Cajeput, Thymian linalool geeignet.
Benutzerbild Autor: flora
Erstellt: 03. Sep 2020 - 21:13
Betreff: re: Verwendung von ätherischen Ölen
Super königstochter. Das hilft mir, was du schreibst. Naturrein und bio ist klar. Das sind die beiden Öle auch, die ich jetzt hab.
Aber dann werd ich mir tatsächlich einen Diffuser anschaffen. Ich bin sehr gespannt!!

Königstochter, merkst du einen Unterschied, ob du einen Diffuser laufen hast oder nicht?
Benutzerbild Autor: bine
Erstellt: 04. Sep 2020 - 02:20
Betreff: re: Verwendung von ätherischen Ölen
Hallo ihr Ölinteressierten!
Ich habe die ätherischen Öle bei meiner Arbeit im Hospiz kennengelernt und habe letzes Jahr ein Basisseminar besucht und einige andere spezielle Seminare und werde Ende September ein Aufbauseminar besuchen. Wie meine Vorgängerinnen schon geschrieben haben, muss man darauf achten, dass man naturreine Öle nimmt und keine künstlichen, denn dies verbreiten nur den Duft,nicht aber die Wirkung und könne sehr oft Allergien auslösen.
Bei Kindern muss man vorsichtig seinund es sind nicht viele Öle für sie geeignet. Grundsätzlich müsse alle Öle für die Anwendung auf der Haut verdünnt werden z.B.in Mandelöl... Es gibt dann noch Hydrolate, diese enthalten die wasserlöslichen Inhaltsstoffe, die bei der Destillation entstehen. Ich persönlich nehme Diffusoren oder tropfe die Öle auf einen Zellstofftupfer und lege sie in die Nähe des Kopfes.
Von y.l.würde ich persönlich abraten, da sie meines erachtens zu teuer sind und wohl auch zur innerlichen Einnahme raten und ihre Verkaufsstrategie gefällt mir uach nicht.Auch wenn es sich um pflanzliche Öle handelt, können sie beiEinnahme auch schaden und das sollte nur ein Heilprktiker oder Arzt übernehmen. Sobald jemand der etwas von Ölen versteht etwas negatives über sie sagt, bekommen sie Post vom Anwalt mit gewaltigen Strafandrohungen.
Es gibt gute Bücher und Internetseiten.www.vivere-aromapflege.dehier besuche ich meine Seminare. Sabrina Herber ist eine supertolle Referentin und seit Corona haben sie auch webinare. Sie hat auch sehr gute Bücher geschrieben.Hier kann man Öle und Ölmischungen bestellen: www.aroma-cura.de, www.etherischeoele.de,www.maienfelser-naturkosmetik.de,
www.farfalla.ch
Bei uns gibt es in der Drogerie Müller inzwischen auch Öle von primavera und farfalla
Wenn ihr Fragen habt, dann meldet euch, allerdings habe ich jetzt bis nächsten Dienstag Nachtdienst und da kann ich nicht für schnelle Atworten garantieren, aber danach habe ich Urlaub und etwas mehr Zeit.
LG bine
Benutzerbild Autor: Rotkäppchen
Erstellt: 04. Sep 2020 - 06:23
Betreff: re: re: Verwendung von ätherischen Ölen
königstochter schrieb:
...

Zur Imunstärkung sind z.B. Lavendel fein, Cajeput, Thymian linalool geeignet.


Und in dieser Erkältungszeit auch Weißtanne.
Anzahl Nachrichten: 18 - Seiten (2): [1] 2
Sie müssen sich anmelden, um in dieser Konferenz eine Nachricht zu schreiben.